Zeltplatzregeln

Zelten von Minderjährigen

Minderjährige, die ohne Begleitung der Eltern oder eines Personensorgeberechtigten während des Festivals zelten möchten, müssen eine Einverständniserklärung der Eltern, die eine erziehungsbeauftragte Person bestimmen, vorlegen.
Die Einverständniserklärung als Download!

Grillen und Kochen

Zur Sicherheit aller Gäste sind offene Feuer sowie die Benutzung von Fackeln auf dem gesamten Gelände strengstens untersagt. Das Grillen ist lediglich mit Holz- oder Grillkohle in geschlossenen Grillschalen erlaubt, sofern diese nicht direkt auf dem Boden stehen. Achtet bitte darauf, dass ein ausreichender Abstand zu den anliegenden Zelten eingehalten wird. Flüssige Grillanzünder dürfen nicht verwendet werden. Das Kochen mittels funktionsfähigen Gaskochern mit kleinen (Einweg-) Gaskartuschen ist nur im Freien gestattet. Die maximale Größe der Kartuschen ist die gebräuchliche von CampinGaz (nur kleine Kartuschen bis max. 450 g bzw. 810 ml Inhalt; keine großen wiederfüllbaren 1,8 kg-Gasflaschen oder mehr). Bitte nicht im Zelt kochen!

An den Eingängen der Zeltplätze und am „Infozelt“ des Zeltplatzbetreibers stehen Feuerlöscher zur Verfügung. Wir behalten uns das Recht vor, diese Erlaubnis zu widerrufen, wenn eine Gefährdung für Leib und Leben besteht.
Das Mitbringen von Gasflaschen und Benzinkanistern ist nicht gestattet!

Gasanlagen in Campingbussen

Falls in euren Fahrzeugen eine Gasanlage vorhanden ist, seid Ihr verpflichtet, eine gültige Gasprüfung vorzulegen. Falls ihr nicht im Besitz einer gültigen Gasprüf-Plakette bzw. einer gültigen Prüfbescheinigung seid, muss das Fahrzeug den Zeltplatz verlassen. Es finden Kontrollen statt.

Lärm

Da die Zeltplätze und der Wohnmobilstellplatz im Wohngebiet bzw. in der Nähe von Krankenhäusern liegen, bitten wir um Rücksichtnahme auf die Anwohner und Patienten. Zwischen 22:00 Uhr und 8:00 Uhr ist laute Musik, Musizieren  oder Singen nicht erlaubt. Das Zeltplatzpersonal ist berechtigt, bei Missachtung Platzverweise auszusprechen. Ab 0.00 Uhr kann innerhalb der Zitadelle auf der Hauptwiese musiziert werden.

Nicht erlaubt sind

  • Wohnungseinrichtungen, wie Sofas, Sessel, Baumaterial und Sperrmüll
  • Stromgeneratoren oder benzinbetriebene Stromaggregate, Autobatterien (außerhalb der Fahrzeuge), Musikanlagen und Megaphone
  • Gasflaschen und Benzinkanister, flüssige Grillanzünder
  • Fackeln
  • Einkaufswagen
  • Hunde
  • Partyzelte
  • Pavillons (außer für Gruppen ab 3 Zelten)
  • Fahrräder

Wir weisen darauf hin, dass Ihr Gegenstände, die Ihr unerlaubter Weise mit auf die Zeltplätze bringt, umgehend eigenständig zu beseitigen habt. Das Zeltplatzpersonal wird aus Haftungs- und Sicherheitsgründen keine Gegenstände für Euch während des Festivals aufbewahren. Bei Missachtung der Verbotsliste kann ein Verweis vom Zeltplatz erfolgen. Sicherheitskonzept: An den Eingängen zu den Zeltplätzen und zum Wohnmobilstellplatz erhaltet Ihr Informationen, wie Ihr Euch in einer Gefahrensituationen und einer eventuell notwendigen Evakuierung zu verhalten habt. Zur eigenen Sicherheit bitten wir Euch, die Infos sorgfältig durchzulesen und bei einem Notfall die Anweisungen des Ordnungspersonals zu beachten.

    Was darf ich an Getränken mitnehmen?

    Es gilt folgende Regelung für die Mitnahme von Fremdgetränken: 
    Die Mitnahme von Wasser auf das Festivalgelände ist uneingeschränkt möglich. Sonstige Fremdgetränke (alkoholische oder antialkoholische) dürfen nur beschränkt auf insgesamt max. 1 Liter pro Person mitgebracht werden. 
    Die Mitnahme von branntweinhaltigen Getränken ist untersagt. 
    An den Eingängen finden Kontrollen statt.
    Bitte verzichtet - wenn möglich - auf Glasflaschen!