Corpus Delicti

von Juli Zeh - Lesung

Fitness, Hygiene und Gesundheitsvorsorge als höchste Bürgerpflicht – Juli Zeh entwirft in ihrem Roman ein spannendes Science-Fiction-Szenario. Irgendwann im 21. Jahrhundert wird die Sorge um den Körper alle geistigen Werte verdrängt haben und eine Anklageschrift rechtens sein, wenn man sich dieser Vorsorge entzieht.

Als die anfänglich methodentreue Protagonistin Mia Holl das System des Unrechts beschuldigt, wird sie zur Staats- feindin und Integrationsfigur von Widerstandszellen. Juli Zeh erzählt von der „Zurichtung des privaten Körpers im Namen eines Staatskörpers“ – so DIE ZEIT – und zeigt, wie Unfreiheit selbst in freien Gesellschaften entstehen kann.

Es liest: Doro Wolfsberger

Der Roman ist erschienen im Verlag Schöffling & Co. ISBN 978-3-89561-434-7.

Wann? [Sa] 17.30 Uhr | Auf der Mauer