Sagt es uns! - Ausstellung von Statements der Mitgestalter*innen

Wir haben unsere Künstler*innen, Referent*innen und Mitgestalter*innen des abgesagten Festivals gebeten, uns ihre Gedanken, Meinungen, Sorgen und Forderungen zur Absage des Festivals und ihrer aktuellen Situation in Zeiten der massenhaften Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zur Verfügung zu stellen. Damit wollen wir eine Anregung schaffen, sich mit unserem Festivalthema Keinraumwohnung doch noch in der ein oder anderen Weise beschäftigen zu können.

Wir haben dabei einzelne Fragen als Anregung gegeben. Grundsätzlich haben wir es aber allen selbst überlassen, auf welche Weise sie sich zur Absage und der aktuellen Situation äußern.

In den kommenden Tagen werden diese Statements auf unserer Webseite zu sehen und zu hören sein.

Für den Inhalt der Statements sind die jeweiligen Personen, die die Statements verfasst haben, verantwortlich. Wir freuen uns natürlich über jedes Statement, das uns zur Verfügung gestellt wird. Wir können aber keinerlei Haftung für den Inhalt übernehmen und weisen darauf hin, dass der Inhalt der Statements nicht zwingend die Meinung der Veranstalter*innen des OPEN OHR Festivals widerspiegelt.

Mikrofon