Programm-News: Podium "Kommunalpolitik"

Heute ist nicht nur die Europawahl, sondern auch die Kommunalwahl in Mainz! Also ein doppelter Grund, heute ins Wahllokal zu gehen!

Podium: "Kommunalpolitik - Zwischen Gestaltungsfreiheit und mangelnder Wertschätzung"
[So] 17.30 Uhr | Auf der Mauer


Die Politik in Städten und Gemeinden unterscheidet sich stark von der auf Landes- und Bundesebene. Kommunalpolitik ist für unsere Demokratie als Keimzelle politischen Handelns von zentraler Bedeutung. Durch sie werden unser Alltag und unser Lebensumfeld durch die bereitgestellte wirtschaftliche, soziale und kulturelle Infrastruktur gestaltet. Kommunalpolitiker*innen können ihre Nachbarschaft nachhaltig prägen. Die Möglichkeit auf kommunaler Ebene pragmatisch, schnell und wirksam bzw. sichtbar zu handeln, macht ein dortiges Engagement für viele Bürger*innen attraktiv. Neben der Chance Wandel zu bewirken, bringt politische Aktivität in den Kommunen viele Herausforderungen mit sich. Einerseits müssen die lokalen Vertreter*innen einer Partei als Ansprechpartner*innen vor Ort sich der Kritik an nationalen und internationalen Entscheidungen ihrer Partei durch ihre Mitbürger*innen stellen. Zugleich können Politiker*innen hier von den Leitlinien ihrer Partei einfacher abweichen. Andererseits können sie selbst bei diesen Themen oft nur geringfügig in ihrer Organisation mitbestimmen und sind zudem oft ehrenamtlich und unentgeltlich tätig.

Es diskutieren: 
Jonathan Roth (Kulturanthropologe, Universität Mainz)
Ursula Groden-Kranich (MdB, CDU, Mainz)
Myriam Lauzi (Kandidatin als Ortsvorsteherin der Oberstadt, Mainz)
Manuel Höferlin (MdB, FDP, Worms)

Moderation: Carina Schmidt (Redakteurin, Allgemeine Zeitung Mainz)