Musik: Rantanplan

Nach 15 Jahren kommt der grandiose St. Pauli-Export wieder zum OPEN OHR. Wurde Zeit, Jungs! Willkommen zurück. 

Auch nach 22 Jahren hat er nichts von seinem Wumms verloren, der dreschlustige und melodievernarrte Ska-Punk von Rantanplan. Alles richtig gemacht: Songs zwischen Heißsporn und Abregung, Kampfhund und Knalltüte, Texte zwischen Kaltschnäuzig- und Warmherzigkeit. Gestartet als Druckventil für die Wut junger Zwanziger, blieb die Band um Gravitationszentrum Torben Meissner – trotz aller Richtungs- und Personalwechsel, die zwei Jahrzehnte eben mit sich bringen – immer ehrlich, geradlinig, kantig. Mit einer musikalischen Spannweite vom Hochgeschwindigkeits-Ska ihrer frühen Tonträger bis zu den lebensweisen Tönen ihres frischen Albums Licht und Schatten beweisen Rantanplan, dass Erwachsenwerden nicht gleichbedeutend mit Altwerden sein muss. Nach 15 Jahren kommt der grandiose St. Pauli-Export nun wieder zum OPEN OHR. Wurde Zeit, Jungs! Willkommen zurück. 

Wann? [Sa] 22.30 Uhr | Hauptbühne

www.rantanplan-sucks.de