Musik: Akua Naru

Ihre Stimme steht für die Zukunft des weiblichen HipHopd. Ihre Musik zeugt von politischer Dringlichkeit und feministischer, intellektueller Poesie.

Unter den Jazz- und Soul-infizierten Sound der First Lady des Global Hip Hop mischen sich auf ihrem neuen Album „The Blackest Joy“ afrikanische Einflüsse, die von „black joy“ beseelt und inspiriert sind. Kein Wunder, dass Afrobeat-Legende Tony Allen sagt: „This lady is the keeper of the cool flow!“
Die US-Amerikanerin mit Wahlheimat Köln teilte sich die Bühne bereits mit Künstlern wie Patrice, Tété oder Ursula Rucker. Außerdem lieferte sie pointierten Sprechgesang in einem einzigartigen Cover des Songs „Lady“, entstanden mit tUnE-yArDs, der legendären Angelique Kidjo und Questlove, Drummer und Kopf der Roots.

Wann? [Fr] 22.30 Uhr | Hauptbühne

www.akuanaru.com

Foto ©Katja Ruge