Hans Weinreuter, Fachbereichsleiter Energie/Bauen | Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V. (Statementausstellung)

Im Gespräch mit dem OPEN OHR Festival

OPEN OHR Festival: Mit welchen Fragen in Bezug auf das Thema Wohnen Sie sich beschäftigen?

Hans Weinreuter: Im Rahmen des breiten Beratungsspektrums beschäftigt sich die Verbraucherzentrale vor allem in der Energie- und Bauberatung mit dem Thema Wohnen. Aber auch im Bereich der Versicherungs- und Finanzdienstleistungen gibt es Berührungspunkte. Grundsätzlich geht es uns darum, Verbraucher über technische, rechtliche, finanzielle und soziale Aspekte beim Wohnen zu informieren und zu beraten.

Die Energieberatung beschäftigt sich mit allen Fragen des Energiesparens bei der Wärmedämmung, der Heizungstechnik, der Warmwasserbereitung, des Stromverbrauchs und dem Einsatz Erneuerbarer Energien.

In der Bauberatung geht es um alle technischen Fragen rund um das Bauen und Modernisieren, die nicht durch die Energieberatung abgedeckt werden. Ein Schwerpunkt bildet hier der Neubau. Zusätzlich gibt es eine Baurechtsberatung, die sich um die vertraglichen Dinge beim Bauen kümmert.

Unsere Landesberatungsstelle für Barrierefreies Bauen und Wohnen berät zum barrierefreien Neubau und Umbau von Häusern und Wohnungen

In unserer Energiekostenberatung werden vor allem einkommensschwache Haushalte beraten, wenn die Gefahr von Versorgungssperren droht oder diese bereits eingetreten sind.

Die Energierechtsberatung kümmert sich im Bereich Wohnen um die Rechtsfragen, die rund um die Energieversorgung bestehen und überprüft außerdem Heizkostenabrechnungen.

Eine komplette Übersicht findet man unter www.verbraucherzentrale-rlp.de

OPEN OHR Festival: Was Sie motiviert hat, am diesjährigen OPEN OHR Festival teilzunehmen, was Sie spannend daran fanden?

Hans Weinreuter: Zum einen wohne ich schon sehr lange in Mainz und habe in früheren Jahren das OPEN OHR schon des öfteren besucht. Und zum anderen ist das für uns eine gute Gelegenheit vor mit allem jüngeren Menschen über ein Schwerpunktthema zu diskutieren. Gerade das OPEN OHR zeichnet sich ja schon lange durch eine ausgeprägte Diskussionskultur aus, die man in heutigen Zeiten gar nicht hoch genug einschätzen kann.

OPEN OHR Festival: Was Ihrer Meinung nach die relevantesten Probleme in Bezug auf Wohnen in der aktuellen Situation und für die Zukunft sind?

Hans Weinreuter: Aus meiner Sicht spielen folgende Fragen beim Thema Wohnen eine wichtige Rolle:

Wie lässt sich der große Bedarf nach Wohnungen vor allem in Ballungsgebieten mit dem dringend notwendigen Klimaschutz verbinden?

Wie lässt sich dieser große Bedarf decken und gleichzeitig der viel zu hohe Flächen- und Materialverbrauch in Deutschland einschränken?

Wie lässt sich bezahlbarer Wohnraum für Familien und einkommensschwache Haushalte in den Städten erhalten bzw. neu schaffen?

Wie lässt sich eine weitere Gentrifizierung verhindern bzw. einschränken?

Wie können neue Wohnformen auf dem Markt etabliert werden?

 

Hans Weinreuter

Fachbereichsleiter Energie/Bauen

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.