Die OPEN OHR Projektgruppe 2018/19